BAUMWISSEN:

Die Unterschiede zwischen Weihnachtsbäumen.

Nordmann

  • die Nordmanntanne ist ein wunderbarer weihnachtsbaum, vor allem wenn man kleine Kinder hat
  • da sie große, dunkelgrüne Nadeln hat, die weich und abgeflacht sind
  • symmetrische, kräftige Zweige die perfekt geeignet sind, großen und schweren Baumschmuck zu tragen
  • die Nadeln sind leicht wächsern, was sie robust und flexibel macht, dadurch reduzieren sie die verdunstung, außerdem lassen sie den Baum schimmern und glänzend erscheinen
  • einer der weniger duftenden Bäume und somit eine exzellente Wahl für Allergiker
  • bleibt lange frisch und nadelt sehr minimal

Nobilis

  • die Nobilistanne ist ein sehr schöner blau-grüner Weihnachtsbaum mit einem frischen Waldduft
  • hat Weiche, blau-grüne Nadeln und kann somit bedenkenlos von Kindern angefasst werden
  • symmetrische, kräftige Zweige die perfekt geeignet sind, großen und schweren Baumschmuck zu tragen
  • sehr angenehme und ausgeprägte Weihnachtsbaum-Note mit hervorragendem Duft
  • überragend geringer Verlust der Nadeln, sie wellen sich anstatt abzufallen,  dies macht den Baum zu der bevorzugten Art, da er lange frisch bleibt und sich am einfachsten entsorgen lässt

Blaufichte

  • die Blaufichte hat ein vornehmes bläulich-graues Aussehen, was sie zu einem sehr attraktiven und einzigartigen Weihnachtsbaum macht
  • die Nadeln zeigen eine stumpfe, blau-graue bis silberblaue Farbe die ihr ein einzigartiges Aussehen für ein besonders edles Ambiente verleiht
  • sie sind kräftig und spitz zulaufend
  • symmetrische, kräftige Zweige die perfekt geeignet sind, großen und schweren Baumschmuck zu tragen
  • der Standardbaum ist schmal und pyramidenförmig und somit gut für kleinere Räume geeignet
  • gibt einen besonders frischen Waldduft ab